Persönliches

Dozententätigkeit

Bis auf eine kurze aber intensive Vollzeitperiode 1990-1993 waren nebenberufliche Dozententätigkeiten stets ein Bestandteil meiner Tätigkeit, die sich ursprünglich aus reiner Neugier zufällig ergaben. Was mich in der Position des Lehrenden von Anfang an überraschte und faszinierte war eine unerwartete Erkenntnis:

Nichts zwingt mehr zur Reflexion und Systematik des eigenen Handelns, als die Notwendigkeit sich kritischen Fragen von Schülern und Kollegen zu stellen um verständliche und nach-vollziehbare Begründungen für komplexe Sachverhalte zu finden. Dies gilt umso mehr, wenn man in verantwortlicher Position gezwungen ist, fundierte inhaltliche Konzepte herauszuarbeiten und didaktisch funktionierende Lösungsansätze zu entwickeln.

In diesem Sinne waren und sind alle Dozententätigkeiten neben der kollegialen Kommunikation für mich stets eine Herausforderung zum tieferen Lernen und Forschen.